Corona

Auch bei uns ist Corona natürlich DAS Thema.

Inzwischen sind in allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem Coronavirus bestätigt worden und auch viele Länder in Europa sind betroffen.

Was kann man tun, damit der Coronavirus bekämpft werden kann und somit die Ansteckungen verringert werden???

Jeder einzelne ist gefragt, damit die Gesundheit geschützt wird und der wirtschaftliche Schaden minimiert werden kann.

Nur ein geringer Anteil der Corona-Fälle verläuft schwer, dass bis jetzt auch immer in Verbindung
mit bereits bestehenden Vorerkrankungen.

Die anderen Erkrankungen verlaufen wie eine Grippe,
ein Teil der infizierten Menschen zeigt gar keine Krankheitszeichen, ist aber trotzdem ansteckend.

Empfehlungen:

  • Möglichst direkten Kontakt vermeiden (kein Hände geben)
  • Husten und Nießen grundsätzlich nicht in den freien Raum oder die Hände sondern in
    den Ellenbogen
  • Vermehrt auf Händehygiene achten, regelmäßig Hände mit reichlich Wasser und Seife
    waschen (mind. 30 Sek.!), wenn das nicht möglich ist, Händedesinfektion (Empfehlung
    für den Außendienst)
  • Grundsätzlich ist es sinnvoll, Reisetätigkeiten einzuschränken (erhöhte Ansteckungsgefahr
    auf Flughäfen, Bahnreisen etc.)Wichtig ist, sich vor geplanten Reisen aktuell zu informieren.
  • Die o.g. Empfehlungen verringern die Gefahr einer Ansteckung für die meisten durch Tröpfcheninfektion übertragenen Erkrankungen (also auch Influenza und Erkältung)
  • Wenn sich bei Ihnen deutliche Krankheitssymptome zeigen, bitte prüfen Sie, ob Sie nicht besser zu Hause bleiben sollten (zum Schutz Ihrer Kollegen und einer schnelleren Genesung).

Für Hamburg gibt es die Hotline des Gesundheitsamtes, an die sich jeder mit Fragen bezüglich
Coronainfektionen wenden kann: 040 428284000.

Bei Verdacht auf eine Corona- Infektion wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt.

Ihr Allcon Team